Der erste Eindruck: DIY-Türkranz zur Adventszeit

Hallo Ihr Lieben, ich war wieder unterwegs für Frau Bea. Passend zur Jahreszeit haben wir uns für Euch ein DIY Projekt in Sachen Türkranz ausgesucht. Einmal angefangen, kann man nicht mehr aufhören!
Aus dem Türkranz wurde dann auch noch ein passender Hausschmuck gefertigt. Seht selbst, was daraus geworden ist.

Die Qual der (Material)auswahl

Die Materialauswahl aus Bea´s Weihnachtsdekokiste war für mich gar nicht so einfach, denn die ist groooß und bunt! Ich persönlich mag es lieber Ton in Ton und wählte demnach helle Farben aus, welche ich mir sehr gut zu Bea´s weißer Haustüre vorstellen konnte. Und Ihr? Lieber mit viel Farbe oder abgestimmt Ton in Ton?

Was wir auf jeden Fall brauchten: einen Kranz oder ein ähnliches Grundgerüst (es muss nicht immer die klassische Kranzform sein), Bänder, Rosenschere, Heißklebepistole, Reebdraht (der Draht mit Pappe drum), Tannengrün o.ä., Weihnachtsartikel – und gute Laune.

Auswahl getroffen! Einige Kugeln für Glanz und Glamour, ein schöner großer Stern als Blickfang, Zapfen und Nüsse, sowie ein zur Jahreszeit passender Filzengel plus Filzstern.

Basisdekoration mit Efeu

Als erstes habe ich die Unterlage mit Efeuranken umwickelt, damit ein bisschen Grün ins Spiel kommt. Einfach an einem Ende einstecken und an einem oder beiden Enden je nach Halt, mit dem Reebdraht befestigen. Ihr müsst dabei bedenken, der Türschmuck sollte Wind und Wetter so gut es geht heile überstehen, also gut fest machen!

Die liebevollen Details

Aus einem Jutesack habe ich ich mir lange Bänder geschnitten, ein Stück davon unten herum, das andere oben gelegt, um eine Verbindung aufzubauen. Zwei weitere Bänder legte ich unten über das Jutestück und klebte es mit der Heißklebepistole zusammen damit es bei einem Windstoß nicht weg fliegt.

Auf die Bänder drapierte ich nun den superschönen großen Stern, die Kugeln, Zapfen und Nüsse. Sowie Filzengel und Filzstern. Alles mit der Heißklebepistole festgeklebt.

Der letzte Schliff! Die Buchstaben sauber draufgeklebt, damit auch jeder weiß, dass bald Weihnachten ist. Der Türkranz ist fertig!

Da die kreative Phase noch kein Ende fand, zauberte ich noch aus einem in der Schweiz abgeschauten und hier nachgebauten Holzgebilde den passenden Hausschmuck dazu!

Hier sammelte ich mir auch erst meine Materialien zusammen und fing wieder erst mit dem Grundgerüst an, mit dem Wickeln von Efeu.

Den Stern fand ich sehr schön als Eyecatcher. Dafür wurde er mit einem dünnen, cremefarbenen Satinband nochmal umwickelt. Filzsterne und Silberkugeln klebte ich mit der Heißklebepistole mittig auf den Stern.

Ein stimmungsvolles Arrangement

Die wunderschönen Windlichtkronen wurden auf die Spitzen geklebt und sehen in der Dämmerung einfach klasse aus. Zwei große Zapfen und die Kugeln runden das Ganze ab.

Und hier die Anmutung bei Abend und am Tag – zu jeder Tageszeit ein Lichtblick, oder?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.