Mini-Aufwand für den Mini-Teich

Seit Jahren steht sie bei mir herum, diese Zinkwanne. War schon einmal ein Miniteich, mit Teichfolie ausgekleidet. Das sah aber nicht wirklich schön aus. Dann habe ich sie jahreszeitlich bepflanzt. Machte mich aber auch nicht glücklich. Der Miniteich war genau das, was ich eigentlich daraus machen wollte, nur musste eine bessere, ansehnlichere Lösung her. Und siehe da! Gefunden. In wenigen Tagen – Geduld und Wartezeit inklusive – ist mein kleiner Teich wieder zum Leben erwacht.

Alte Zinkwannen sind dekorativ und prädestiniert dafür, zum Miniteich umfunktioniert zu werden. Aber: Zink beeinträchtigt das Wachstum von Wassserpflanzen. In Teicherde ist Huminsäure enthalten und diese wiederum kann Zink loslösen. Das mögen Pflanzen definitiv nicht.  Daher braucht die Zinkwanne eine Deckschicht, um ein optimales Wasserklima herzustellen. Teichfolie war für mich allerdings aufgrund meiner Erfahrung nicht das Mittel der Wahl. Wie gut, dass es flüssige Teichfolie gibt! Die „Aqua-Forte Impermax ST“ ist eine gebrauchsfertige Membran, die auf Ein-Komponenten-Polyurethan basiert. Das am Rande für die Chemiker unter uns.  Netter Nebeneffekt: Lecks in der Wanne werden gleich mit abgedichtet und die farbige Teichfolie ist ein optisches Highlight.

Ihr braucht:

– Schleifpapier für Metall, 1 x Körnung 120, 1 x Körnung 280
– 3 Pinsel oder Walzen
– Atemschutzmaske
– Handschuhe
– 2,5 kg Impermax ST flüssige Teichfolie in Farbe nach Wahl, ich habe „azurgrün“ gewählt (z.B. beim Hersteller im Online-Shop erhältlich)

Vorarbeiten

Schleift erst mit dem groben, dann mit dem feineren Schleifpapier unebene Stellen, Schmutz und Rost weg. Spült im Anschluss die Wanne mit reichlich Wasser aus und lasst sie gut durchtrocknen.


Erster, zweiter, dritter Anstrich

Handschuhe und vor allem eine Atemschutzmaske sind beim Streichen Pflicht. Die Farbe riecht sehr unangenehm, gesund ist sie bestimmt auch nicht. Arbeitsplatz im Schatten auswählen. Nehmt reichlich flüssige Teichfolie auf den Pinsel (oder Walze) und verteilt diese gleichmäßig in der Wanne. Die Farbe ist recht zähflüssig, arbeitet zügig. Ein besonderes Augenmerkt solltet Ihr auf die Nahtstellen legen und hier akkurat arbeiten. Sollten in der Wanne, z.B. Abflusslöcher sein, könnt Ihr diese nun mit Silikon abdichten. Lasst die Wanne über Nacht trocknen und stellt sie bloß weit genug von einem offenen Fenster – der Geruch ist penetrant.


Die folgenden zwei Tage bringt Ihr den zweiten und dritten Anstrich auf. Gebt der Teichfolie Zeit durchzutrocknen (nicht in der prallen Sonne!), auch wenn es Euch in den Fingern juckt, möglichst schnell fertig zu werden. Bearbeitet auch hier mit besonderer Sorgfalt vormals undichte Stellen/Löcher.
Füllt dann ein wenig Wasser ein und schaut, ob die Wanne dicht ist. Falls nicht, nochmals mit Silikon oder Teichfolie nacharbeiten.

Standortwahl

Sucht ein halbschattiges Plätzchen aus. Mittagssonne sollte möglichst vermieden werden, zuviel Sonne begünstigt Algenwachstum und lässt das Wasser schneller verdunsten.
Auf dem Balkon könnt Ihr den Miniteich auch zeitweise mit einem Sonnenschirm beschatten, im Garten bieten Sträucher und Gräser einen natürlichen Sonnenschutz.


Befüllen und Einrichten

Befüllt nun die Zinkwanne je zur Hälfte mit Regen- und Leitungswasser und lasst das Wasser einen Tag ruhen. In der Zwischenzeit könnt Ihr Pflanzen sowie – je nach Geschmack – Steine und Kiesel aussuchen. Ich habe für meine Zinkwanne drei Pflanzen ausgewählt, die in unterschiedlichen Farben blühen: Hechtkraut, Blumenbinse und Rohrkolben. Für die Oberfläche kann der Wassersalat aus dem Aquarium meines Sohnes herhalten.

Da die Pflanzen sich ruhig noch etwas ausbreiten dürfen, sind sie auch gleich von mir in größere Töpfe, bedeckt mit einer feinen Kiesschicht, umgepflanzt worden. Benutzt auf jeden Fall Teicherde, reguläre Blumenerde ist viel zu nährstoffreich und würde Algen zum Wuchern bringen. Die drei oben genannten Wasserpflanzen lassen sich alle auf dem Boden platzieren. Zu Gestaltungszwecken habe ich mir einen schönen, großen Stein zur Seite gelegt, wobei sich das Wasser erst einmal „setzen“ muss, bevor man klar sieht. Verteilt noch ein wenig gewaschenen Kies auf dem Boden und schon ist der Miniteich fertig.


Natürlich lässt sich die flüssige Teichfolie auch auf andere Materialien auftragen, wie z.B. Keramikkübel.


Weitere Tipps rund um Miniteiche und deren Gestaltung und Bepflanzung findet Ihr z.B. im Gartenlexikon.
Viel Spaß mit Eurem Projekt

Ich freue mich immer sehr, wenn ich meinen Lesern Inspiration für ihre eigenen Projekte liefere.  So auch für Tanja, die mir dieses schöne Bild von ihrem Miniteich zukommen ließ. Großartig dekoriert, nicht wahr?

Beitrag teilen:

21 Kommentare zu „Mini-Aufwand für den Mini-Teich“

  1. Hallo! Hält die flüssige Folie bisher? Meine alte Zinkwanne ist durchgerostet und ich überlege gerade, wie ich es bei der neuen besser mache. Die Impermax ist ja schon ganz schön teuer, aber normale Teichfolie ist in einer Zinkwanne einfach zu hässlich 😉
    Viele Grüße

    1. Hallo! Gute Nachrichten: die Folie hält einwandfrei. Ich habe die Wanne den ganzen Winter über – unbefüllt – draußen stehen und die Folie hat keinen Schaden genommen. Abgesehen davon, dass sie schön dicht hält, gefällt mir dieser schöne Farbton sehr.

  2. Hallo! Sieht toll aus! Teichfolie in der gleichen Farbe schon ausgewählt. Muss da noch eine Grundierung drunter? Oder Schleifen und Folie streichen? Fertig! Freue mich schon! Möchte aber noch etwas warten bis es wärmer draußen ist! Lg Tanja

    1. Liebe Tanja, eine Grundierung ist nicht vonnöten, die Farbe hält so einwandfrei. Ich habe die Zinkwanne vorher kurz geschliffen und natürlich ordentlich gereinigt. Nimmst Du ein anderes Gefäß wie z.B. einen großen Blumentopf, kann das Schleifen entfallen – aber sauber und trocken sollte der Untergrund in jedem Fall sein. Viel Spaß und gerne Bild vom fertigen Produkt zusenden! LG Bea

      1. Hallo Bea! So gestern und vorgestern gestrichen! Heute der letzte Anstrich! Der Gestank ist kaum in Worte zu fassen. Sieht bis jetzt toll aus! Habe auch Azurgrün gewählt. Wie lange lässt du die letzte Schicht trocknen bevor du Wasser einfüllst! Herzliche Grüße und danke für deine Hilfe. Lg Tanja

      2. Liebe Tanja, super, das freut mich, dass Du das Projekt realisiert hast. Der Geruch ist sehr unangenehm, in der Tat! Ich würde die Wanne am Ende 24 h durchtrocknen lassen und für die Trocknung nicht in die pralle Sonne stellen. Viel Spaß weiterhin!

        1. Hallo Bea! Danke für deine Antwort. Ja jetzt sind 24 Stunden rum! Würde dir gerne ein Bild schicken! Hier hast du meine E-Mail: theis_tanja@web.de
          Schreibe mir doch bitte mal damit ich dir dann Antworten kann! Bis bald 😘Lg Tanja

    1. Liebe Uschi, ich habe gerade kurz im Netz geschaut. Es gibt einige deutsche Internetshops (z. B. für Teichzubehör), die auch in die Schweiz liefern. Natürlich fallen die Versandkosten dann entsprechend höher aus. Aber vlt findet sich etwas Bezahlbares? Lieben Gruß Bea

      1. Nach längerem Suchen habe ich leider keine Shops gefunden, welche in die Schweiz liefern. Würdest du eine Suchergebnisse mit uns teilen? Vielen Dank.

          1. Danke für die Vorschläge. Die Versandkosten belaufen sich dort zum Teil auf knapp 50€. Zusammen mit der nicht ganz günstigen Teichfarbe war mir das zu teuer. Die Koi-Breeder AG in Schinznach konnte mir die Farbe auf Anfrage nun zum Glück besorgen. Für alle Schweizer Mitleser sicher gut zu wissen :-).

          2. Hui, das wäre in der Tat sehr teuer geworden! Gut, dass Du noch eine andere Quelle aufgetan hast. Viel Spaß damit und danke für den Hinweis.

    2. Hallo Bea, ich lasse arbeiten😉mein lieber Mann ist gerade beim ersten Anstrich. Ich bin dann nachher für die Pflanzen zuständig. Jetzt kommt vielleicht eine blöde Frage, aber was machst Du im Winter, lässt Du die Wanne inclusive der Pflanzen mit einem Loch im Eis stehen?
      Liebe Grüße Meike🙋🏻‍♀️

      1. Liebe Meike, ich hole die Pflanzen im Winter aus der Wanne und überwintere diese im Eimer. Die Wanne entleere ich komplett, lasse sie dann auf dem Kopf im Garten stehen. Die Wanne ist ja nicht sonderlich tief, ich glaube nicht, dass die Pflanzen selbst einen milden Winter unbeschadet überstehen würden. Liebe Grüße, auch an Deinen Mann, Bea

  3. Hallo Bea,
    ich finde die Idee auch total klasse und habe nun die flüssige Teichfolie von Impermax bekommen. Ich hatte auch azurgrün bestellt und nun habe ich mit der gleichen RAL-Nr 5018 die Farbe grün (auf dem Deckel steht mit weißer Schrift auf „grasgrünem“ Untergrund „Verde, Green, vert“) bekommen. Stand auf deiner Farbdose auch grün oder direkt azurgrün? Ich mag die Dose nun auch nicht einfach öffnen, falls ich sie zurückschicken muss.
    Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung.
    Liebe Grüße
    Heike

    1. Liebe Heike, das weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr genau, die Dose habe ich nicht mehr. Aber die RAL stimmt überein. Habe auch beim Hersteller gerade geschaut, ein anderes Grün scheint es garnicht zu geben. Vlt kannst Du kurz telefonisch nachhaken und Dich vergewissern? Gruß Bea

  4. Liebe Bea,
    vielen Dank. Ich werde es nun einfach mal ausprobieren. Ich hatte beim Shop angerufen, aber nur die Info bekommen, dass es auch mal Sonderanfertigungen gibt.
    Und nochmal lieben Dank für die tolle Idee!
    Liebe Grüße
    Heike

  5. Hallo Bea,
    ich habe heute erst die Frage nach der Farbe, ob grün oder azurgrün
    in der Farbdose steckt, gelesen.
    Ich habe die Dose auch im Netz bestellt, einfach geöffnet und es war, das von dir auch benutze azurgrün.
    Es ist klasse geworden. So gehen meine Planzen nicht mehr ein und die 90 Jahre alte Wanne von meinen Großeltern kommt zu neuem Glanz.
    Vielen Dank für den tollen Tipp.
    Liebe Grüße
    Barbara

    1. Liebe Barbara, das liest sich toll. Ich bin begeistert, dass auch Du mit dieser großartigen Farbe kreativ geworden bist. Viel Spaß mit der Wanne im neuen Gewand und liebe Grüße Bea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.