Nach der Badesaison ist vor der Badesaison

Irgendwann hat auch die schönste Badesaison ein Ende, selbst die Solarheizung kann den Temperatursturz nicht mehr ausgleichen. Nun heißt es, den Pool inklusive Zubehör einzuwintern. Und zwar so, dass der Badespaß im nächsten Jahr sorglos und ohne Schäden an Technik, Folie & Co. starten kann. Was wann wie bei einem Stahlwandpool mit eingebautem Skimmer zu tun ist, zeige ich Euch in meiner Schritt-für-Schritt-Text-/Bildanleitung.

Reinigen

Ein allerletztes Mal steht die Reinigung des Pools an, denn die Schmutzpartikel sollen nicht überwintern. Insbesondere der Boden wird akribisch abgesaugt, der Beckenrand mit einem Schwamm/einem Handpad gereinigt und der Skimmerkorb ausgespült.

pH-Wert einstellen

Den ph-Wert auf 7,0-7,4 einstellen.

Abpumpen

Mittels Tauchpumpe wird soviel Wasser abgepumpt, dass der Wasserspiegel ca 30cm unter den Einlauf- bzw. Auslassdüsen steht.

Konservieren

Dem restlichen Schwimmbadwasser füge ich Winterkonservierer – einmalig – bei. Er verhindert Kalk- und Schmutzablagerungen an der Poolfolie sowie Algenwachstum. Aber: Wintermittel sind keine Frostschutzmittel!

Entleerung der Solarabsorber

Frostbeständige Solarabsorber können draußen verbleiben, müssen aber entleert werden, damit die Paneele durch Auffrieren nicht beschädigt werden. Restwasser muss sowohl aus den führenden Leitungen wie auch den Absorbern selber abgeleitet sein. Ein Druckluftkompressor hilft dabei.

Solarplane

Die Sommerabdeckung muss frostsicher im Innenbereich überwintern. Dafür erst einmal die Plane von Schmutz befreien und dann aufgerollt verstauen. Man kann die Solarplane auch falten, dabei dürfen die Knicke nicht zu stark sein, um die Noppen nicht zu beschädigen. Platzsparend ist diese Methode: in der Mitte längs entlang der Naht falten und dann aufrollen.

Leiter

Leitern aus Edelstahl können rosten. Wer auf Nummer sicher gehen will, nimmt die Leiter vorsichtshalber aus dem Becken. Geschützt und trocken gelagert sollte dem ungetrübten Einstieg im Frühjahr nichts im Wege stehen.

Zu- und Ableitungen zum Pool

Schon kleinste Restwassermengen können große Schäden an den Leitungen verursachen. Wir haben durch Wartungsschächte rund um den Pool Vorsorge getroffen. Durch Öffnen der Kugelhähne läuft das Wasser aus den Leitungen komplett ab. Skimmer abdecken, damit kein Regenwasser hineinfließen kann.
(Bilder v.l.n.r. Kugelhahn geschlossen im Sommerbetrieb, Wasser läuft aus der Leitung und versickert im Boden, Kugelhahn bleibt über den Winter halb geöffnet)


Sandfilteranlage

Nach der oben beschriebenen letzten Reinigung wird der Sandfilter rückgespült, anschließend das Mehrwegventil einige Minuten auf „Entleeren“ und dann auf „Geschlossen“ gestellt. Wer keine Unterstellmöglichkeit im frostfreien Bereich hat, muss den Filter, Pumpe und Leitungen, z.B. mittels Nasssauger, komplett entleeren. Das Manometer wird in jedem Fall demontiert und frostfrei verwahrt. Wir lagern unsere Pumpen und Filter im Keller, nachdem bei beiden über das Entleerungsventil Wasser abgelassen und Restbestände durch Kippen entfernt wurden. Tipp: beschriftet die Schläuche, damit im Frühjahr keine Ratestunde daraus wird, welcher Schlauch wo montiert werden muss. Die Pumpe wird komplett gereinigt, denn trotz Sieb setzt sich am Boden genügend Dreck im Laufe der Saison ab. Entnehmt von den draußen/im Pumpenhäuschen verbleibenden Schläuchen (per Kompressor Wasserreste herausholen) auf jeden Fall die Dichtungen und verwahrt sie ebenfalls im Haus. Zuletzt wird der Sandfilter geöffnet, so kann der Sand über Winter trocknen, was den Sandwechsel im Frühjahr deutlich vereinfacht.

Winterabdeckung

In das Becken haben wir einige Styropor-Platten gelegt, um den Eisdruck auszugleichen. Es stehen auch professionellere Varianten wie Eisdruckpolster zur Verfügung. Zum Ende wird der Pool durch eine Ganzjahres-Poolplane abgedeckt. Diese muss – um Winddruck und Regenwasser standzuhalten – rund um das Becken fest verzurrt sein. Fertig!

 

Wer sich gerne die Einwinterung in laufenden Bildern anschauen möchte, dem empfehle ich, sich das passende Video von TomTut anzuschauen.

 

Beitrag teilen:

2 Kommentare zu „Nach der Badesaison ist vor der Badesaison“

  1. Wir haben unseren Pool bereits winterfest gemacht und dabei das gesamte Wasser abgepumpt. Ich sehe, dass du noch Wasser im Pool belässt und frage mich, ob dies bei Frost nicht schädlich ist? Die Poolfolie wollen wir im Frühjahr sanieren und zudem vor Algen schützen.

    1. Stahlwandpools werden über Winter nicht komplett entleert, denn das Wasser schützt die Folie und gibt dem Pool Stabilität. Ist der Achtformpool wie bei uns komplett eingelassen besteht die Gefahr, dass die Hinterfüllung mangels Wasserdruck verrutscht und im schlimmsten Falle die Stahlwand eindrückt. Bei freistehenden Pools ist die Statik noch stärker gefährdet. Belässt man Wasser im Pool schadet der Frost nicht, wenn man durch entsprechende Eisdruckpolster (wir benutzen allerdings nur Styroporplatten) Vorsorge trifft.
      Zu den Algen: wir hatten durch den wöchtentlichen Zusatz von Algenschutzmittel nicht einmal Probleme mit Algen, das lohnt in jedem Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.