Checkliste: Eine Holzterrasse planen

Meine wichtigsten Tipps, bevor Ihr ans Werk geht, um Eure Traum-Holzterrasse zu planen.

  1. Auswahl des Holzes nach folgenden Kriterien: Langlebigkeit (Hartholz), Nachhaltigkeit (100% FSC), Preis
  2. Das Holz der Unterkonstruktion muss aus demselben Holz sein, damit keine Materialspannungen auftreten
  3. Dielenmaße vergleichen, um eine schöne Optik zu erhalten, aber auch Verschnitt zu vermeiden
  4. Schrauben aus Edelstahl auswählen (sonst läuft Tropenholz an); für eine schönere Optik und verletzungsfreies Darüberlaufen Senkkopf oder verdeckte Verschraubung nutzen
  5. Unterkonstruktion: Betonstein-Fundament, Punktfundament mit Balkenträgern oder Einsatz alter Gehwegplatten auf Verlegesplitt? So oder so, der Unterbau muss stabil und wasserdurchlässig sein
  6. Zeit für Unterkonstruktion, Aufbau und Finish großzügig planen – gut Ding will Weile haben
  7. Helfer heranziehen- zu zweit geht’s schneller, ohne dass man sich auf den Füßen steht
  8. gutes Werkzeug bereitstellen bzw. Mietgebühren berücksichtigen (z.B. für Kreissäge, 2 Akkuschrauber, Schleifgerät)
  9. mindestens 1% Gefälle vom Haus weg einplanen, damit Wasser ablaufen kann
  10. Sockel und Blenden – mit oder ohne?
  11. Finish mit Öl – nass in nass -, am besten auf biologischer Basis, damit man unbeschwert barfuß die Terrasse genießen kann

    Eine ausführliche Beschreibung einer „Fair & Eco“ Holzterrasse findet Ihr hier.
Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.